header

Vielen Dank

Herzlichen Dank für 4'231 Stimmen. Ich bin äusserst dankbar für die grosse Unterstützung und das damit entgegengebrachte Vertrauen. Mit Freude, Motivation und Respekt werde ich die Aufgabe als Stadträtin weiterführen. Gemeinsam mit dem bewährten Team und unserer neuen Kollegin werden wir viele wichtige Projekte und Aufgaben in Angriff nehmen.

Darauf freue ich mich!

Herzliche Grüsse,

Suzanne Marclay-Merz

Willkommen

Liebe Bürgerinnen und Bürger

Seit 2018 darf ich mich als Stadträtin für eine lebenswerte, gesunde und vielfältige Stadt engagieren. In meinen Ressorts Sicherheit, Werkhof und öffentliche Anlagen liegt mein Fokus auf einer sicheren, gepflegten, modernen und sauberen Stadt. Ein optimaler Ressourceneinsatz ist dabei zentral. Als Präsidentin der Maienzugskommission bin ich bestrebt, den schönsten Tag im Festtagskalender der Stadt gemeinsam mit vielen Helferinnen und Helfern würdig zu gestalten. Dies trotz der Einschränkungen, welche die Pandemie uns auferlegt. Meine erste Legislatur als Stadträtin endet 2021. Es wäre mir eine grosse Freude und Ehre, wenn ich mit Ihrem Vertrauen und Ihrer Unterstützung auch weiterhin für unsere Stadt und unserer Region tätig sein darf.

Im Dezember 2019 wurde ich als Grossrätin in Pflicht genommen. Bei den Gesamterneuerungswahlen 2020 haben Sie mir, liebe Wählerinnen und Wähler, ein Glanzresultat ermöglicht. Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung. Seit diesem Jahr bin ich Mitglied der Kommission für Bildung, Kultur und Sport. Als Stadträtin, Bezirksschulrätin und Mutter von drei Kindern im schulpflichtigen Alter liegt mir ein hervorragendes Bildungssystem am Herzen – wir bauen damit unsere Zukunft. Die kulturelle Vielfalt und ein breites Sportangebot sind wichtiger Bestandteil unserer gesunden Gesellschaft.

Die politische Arbeit erfülle ich mich mit Engagement, Motivation, Sorgfalt und Freude. Es ist mir bewusst, dass Sie mir damit eine grosse Verantwortung übertragen – ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen. Mit meiner Arbeit setze ich mich auch in Zukunft für die Menschen, die Wirtschaft und die Umwelt unserer Region ein - für unsere lebenswerte Wohn-, Arbeits- und Wirtschaftsregion.

Herzliche Grüsse,

Ihre
Suzanne Marclay-Merz

Politik

Moderne Rahmenbedingungen

Unsere Handels- und Gewerbebetriebe brauchen optimale Rahmenbedingungen - zur Erhaltung und Stärkung unserer Unternehmen und Arbeitsplätze.

Damit aus Spannungen nicht unlösbare Konflikte entstehen, müssen wir laufende Entwicklungen nicht nur beobachten sondern aktiv thematisieren. Auch die grassierende Bürokratie ist zu unterbinden. Unsere KMU's dürfen nicht wegen unnötigen bürokratischen Hürden an Effizienz verlieren

Ich setze mich ein für effiziente, schlanke und moderne Strukturen.

bildung

Starke Bildung

Es gibt nur eines, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.

J.F. Kennedy

Ich setze mich dafür ein, dass unseren Kindern ein hervorragendes Bildungsangebot zur Verfügung steht. Das duale Bildungssystem nimmt eine Schlüsselposition ein.

Dem Schulterschluss zwischen Wissenschaft und Wirtschaft kommt eine wichtige Bedeutung zu. Nur eine enge Zusammenarbeit kann den langfristigen Erfolg des Denk- und Werkplatzes Schweiz sichern.

vereinbarkeit

Vereinbarkeit von Familie & Beruf

Als berufstätige Mutter kenne ich die Herausforderung, Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen. Die Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben müssen sich weiter verbessern, damit wir wieder mehr Frauen zurück in den Arbeitsmarkt bringen.

Dazu gehören etwa optimale Betreuungs- und Tagesstrukturen, steuerliche Massnahmen und flexible Arbeitsbedingungen (neue Arbeitsformen, Flexibilisierung der Arbeitszeiten).

buerokratie

Weniger Bürokratie

Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.

Montestqieu

Die wachsende Bürokratie muss zurückgebunden werden, denn durch den steigenden Papierkrieg verlieren unsere Unternehmen an Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.

Forschung braucht Freiräume – Verbote verhindern Entwicklung.

umwelt

Umwelt & Energie

Ein sorgfältiger Umgang mit unseren Ressourcen muss zur Selbstverständlichkeit werden. Steuerliche Anreize für energetische Sanierungen sind wirkungsvolle Treiber.

Die Forschung nach neuen Technologien im Bereich von Produktion, Speicherung und Transport von Energie sowie Innovationen bei der Senkung des Verbrauchs benötigen Spielraum.

gesundheit

Gesundheit

Die gute Qualität des Aargauer Gesundheitswesens ist wertvoll und wichtig für unseren Kanton uns unsere Gesellschaft. Wir benötigen jedoch effiziente Massnahmen zur Dämpfung des Kostenwachstums.

Mehr Eigenverantwortung des Einzelnen ist dabei eine Grundvoraussetzung.

Über mich

zivilstand

Zivilstand

  • Geboren 1973 in Brugg, aufgewachsen in Möriken-Wildegg
  • Verheiratet, 3 Kinder
  • Hobbies: Skifahren, Wandern, Schwimmen
Beruflicher Werdegang

Beruflicher Werdegang

2019
Verwaltungsrätin Bank Leerau, seit 2020 als VRP
Seit 2016
Verwaltungsratspräsidentin Merz AG, Wildegg
2010-2015
Bezirksgerichtspräsidentin, Bezirksgericht Kulm
2006-2010
General Legal Counsel Microsoft Schweiz und Österreich, Mitglied GL
2005-2006
Rechtsanwältin, Walder Wyss & Partners, Zürich
2002-2005
Rechtsanwältin, Baker & McKenzie, Zürich / London
ausbildung

Ausbildung

2002
Anwaltspatent Kanton Zürich
2001
Auditorin, Bezirksgericht Horgen
2000
Substitutin, Baker & McKenzie, Zürich
1999
lic. iur. Universität Zürich
1994
Matura (Typ E), Kantonsschule Aarau
1990
Bezirksschule Wildegg
politische aemter

Politische Ämter

Seit 2020
Präsidentin Forum Aargau, Mitglied Geschäftsleitung FDP.Die Liberalen Aargau
Seit 2019
Grossrätin Kanton Aargau
Seit 2018
Stadträtin Aarau, Ressort Sicherheit, Werkhof / Stadtgrün sowie öffentliche Anlagen
Seit 2017
Bezirksschulrätin Bezirk Aarau
Seit 2016
Vorstand FDP.Die Liberalen Aarau (2017 als Präsidentin)
Verbände

Verbände & Kommissionen

  • Vorstand GEKAL (Gemeindeverband Kehrrichtverbrennungsanlagen, Gemeindevertretung)
  • Präsidentin Maienzugskommission Aarau
  • Präsidentin Feuerwehrkommission Aarau
  • Gemeindeverband Regionaler Bevölkerungsschutz und Zivilschutz Aare Region (Vertretung Stadt)
  • Mitglied Repol-Konferenz

Social Media

Meine Politische Arbeit

Meine Arbeit im Stadtrat

Seit meinem Amtsantritt 2018 engagiere ich  mich mit Elan und Freude als Stadträtin für eine gesunde, attraktive und vielfältige Stadt. In meinen Ressorts Sicherheit, Entsorgung und öffentliche Anlagen konnte ich durch Neuorganisationen und Anpassungen in den vergangenen vier Jahren richtungsweisende Weichen stellen und Akzente setzen:

Sicherhereit (Polizei, Feuerwehr, Zivischutz/RFO)

Neuorganisation der Sicherheitsabteilung (2019):
Die bisher als separate Abteilungen geführte Polizei und die Feuerwehr wurden in der neuen Sicherheitsabteilung unter eine gemeinsame Leitung gelegt. Dies erlaubt einerseits eine engere und koordinierte Zusammenarbeit zwischen den laulichtorganisationen. Ausserdem können so Synergien im Bereich der Administration und Materialbewirtschaftung genutzt werden.

Professionalisierung des Feuerwehrkommandos (2019):
Als erste Feuerwehr im Kanton Aargau haben wir einen Berufsfeuerwehrkommandanten engagieren. Dies erlaubt, die verantwortungs- und anspruchsvolle Aufgabe optimal auszuführen und die Qualität des Feuerwehrkorps laufend zu steigern. Die neu strukturierte Feuerwehrkommission ergänzt das neue Modell optimal.

Erhöhung der Polizeipräsenz
Die uniformierte Präsenz am Bahnhof, in der Innenstadt und an Hotspots wurde erhöht; die Ressourcen der Stadtpolizei werden durch gezielte Securitas-Einsätze ergänzt.

Littering Bussen
Littering-Sünder werden im Rahmen von gezielten Kontrollen konsequent gebüsst;
Regelmässige Sensibilisierungsaktionen in Zusammenarbeit mit dem Werkhof.

Neu-Gestaltung des Gebührenreglements
Einführung eines neuen Gebührenreglements für die Nutzung des öffentlichen Grundes und Verzicht auf Gebührenpflicht während der Corona-Pandemie.

Marktorganisation
Einführung einer neuen Marktorganisation, welche den verschiedenen Bedürfnissen Rechnung tragt.

Parking Digitalisierung
Einführung von Parkingpay (smarte Bezahlung von Parkgebühren

Als Ressortvorsteherin Sicherheit bin ich zudem in folgenden Gremien aktiv:
  • Mitglied der Repol Konferenz und Mitglied Steuerungsgruppe-Repol-Konferenz
  • Mitglied der RBZK (Regionale Bevölkerungs- und Zivilschutz- Kommission)
  • Mitarbeit im Projektteam Evaluation duales Polizeisystem (DVI)

Werkhof und Stadtgrün

  • Zusammenführung Werkhof und Stadtgrün zur besseren Nutzung der Synergien
  • Littering-Kampagnen (u.a. mit Stadtpolizei und freiwilligen Organisationen. Clean up days)
  • Realisierung von Unterflur-Anlagen
  • Einführung neues Winterdienstkonzept
  • laufende Anpassung und optimierung Einsatztouren, Erhöhung Abfallkapazitäten im öffentlichen Raum
  • Einführung Mehrwegkonzept für öffentliche Anlässe

Als Ressortvorsteherin bin ich zudem in folgendem Vorstand aktiv:
  • GEKAL (Gemeindeverband für Kehrrichtbeseitigung Region Aarau-Lenzburg)

Öffentliche Anlagen (Pärke, Badi, Krematorium)

  • Neubau Ofenlinien Krematorium (Inbetriebnahme 2021), Präsidentin Baudelegation
  • Neugestaltung Spielplätze, Sportplätze, Pärke und Anlagen

Maienzugskommission

Als Präsidentin der Maienzugskommission darf ich den schönsten Tag im Festtagskalender der Stadt gemeinsam mit den Kommissionsmitgliedern und den vielen Helferinnen und Helfern organisieren. Bei dieser Arbeit lege ich grossen Wert darauf, ein Gleichgewicht zwischen Wahrung der wichtigen und schönen Tradition sowie Anpassungen an zeitgemässe Bedürfnisse zu finden.
So haben wir per 2019 das traditionelle Bankett-Menü durch ein zeitgemässes Vegi-Menü ergänzt. Die Vergabe des Banketts wurde zudem neu ausgeschrieben und per 2022 dürfen wir mit dem Gasthof Schützen einen lokalen Caterer für das Bankett engagieren. Auch für den Maienzugsplatz wird ein neues Angebot erarbeitet.
Beim Schülerprogramm wurden bereits 2019 Anpassungen im Bereich der Oberstufevorgenommen –weitere Anpassungen sollen 2022 folgen.
Pandemiebedingt haben wir den Maienzug 2020/2021 als "light Version" durchgeführt. Dabei konnten neue Elemente getestet werden, wie etwa attraktive Programme in den Schulhäusern, Brunnenschmuck bis in die Quartiere, Bankett-Angebot der lokalen Gastronomie oder Quartier Bankette.

Meine Arbeit im Grossen Rat

Im Dezember 2019 wurde ich als Grossrätin in Pflicht genommen. Seit 2021 bin Mitglied in der Kommission für Bildung, Kultur und Sport und leite dieses Ressort in der Fraktion FDP.Die Liberalen Aargau.

Folgende politische Vorstösse habe ich seit meinem Amtsantritt (mit-)eingereicht (siehe Geschäfte (ag.ch)):

Postulat vom 22. Juni 2021 (21.181)
Prävention im Bereich sexueller Gewalt an Kindern
Interpellation vom 22. Juni 2021 (21.180)
Vergleichbarkeit der Leistungen und Chancengleicheit für den Übertritt von der Bezirksschule in die Kantonsschule
Motion vom 22. Juni 2021 (21.179)
Schaffung der notwendigen gesetzlichen Grundlagen zur ausbildungsgerechten Entlöhnung im Rahmen des Funktionslohns gemäss ARCUS
Interpellation vom 22. Juni 2021 (21.178)
Zusammenführung der Ressourcen der Volksschule und der Sonderschulen für die Kinder und Jugendlichen im Volksschulalter zur Gewährleistung des optimalen Einsatzes der finanziellen Mittel von Kanton und Gemeinden und zur Stärkung der Schule Aargau
Motion vom 16. März 2021 (21.59)
Schaffung der notwendigen gesetzlichen Grundlage für die Musikförderung begabter Jugendlicher an den Berufsschulen im Kanton Aargau
Interpellation vom 16. März 2021 (21.58)
Wahlverhalten der Schülerinnen und Schüler und Mengengerüst im Bereich Musik und Instrumentalunterricht an Mittelschulen
Motion bzw. Postulat vom 15. Dezember 2020 (20.337)
Schaffung der notwendigen gesetzlichen Grundlage für die ambulante Kinder- und Jugendhilfe
Motion vom 17. November 2020 (20.303)
Verlängerung der Beschwerdefrist für Stimmrechts-, Wahl und Abstimmungsbeschwerden in kantonalen und kommunalen Angelegenheiten.
Motion vom 23. Juni 2020 (20.177)
Änderug der Schulgeldverordnung
Motion vom 16. Juni 2020 (20.166)
Schaffung der gesetzlichen Grundlage für die digitale Durchführung von und Teilnahme an Einwohnerratssitzungen
Motion 20.114 vom 12. Mai 2020
Anpassung der Entwicklungsstrategie der Aargauer Mittelschulen – insbesondere Miteinbezug des Ausbaupotentials von bestehenden Standorten in die Prüfung
Motion vom 3. März 2020 (20.58)
Schaffung der gesetzlichen Grundlage für die Stellvertretungsmöglichkeit in den Einwohnerräten
Postulat vom 07. Januar 2021 (20.5)
Zukunft der Zivilschutzorganisationen im Aargau
Interpellation vom 3. Dezember 2019 (19.368)
Faktische Beschränkung der Teilnehmerzahl an der Anwaltsprüfung